Pressespiegel

Die Presse über uns



Unternehmensporträt - Seebestattung Reederei Albrecht


Hervorgegangen aus einer traditionellen Reederei-Familie, hat sich die Seereederei Albrecht seit 1996 ausschließlich der Seebestattung verschrieben. Die beiden Geschäftsführer Dieter Albrecht und sein Sohn Benjamin sind Kapitäne mit Leib und Seele. Fast täglich übergeben die beiden Seebestatter und ihre Angestellten Urnen dem Meer. Und dies nicht nur in der Nordsee, an deren Küste der Heimathafen der Reederei Albrecht in Harlesiel liegt, sondern auch in der Ostsee, im Mittelmeer, dem Atlantik und als einzige Reederei Deutschlands auch weltweit.

Seebestattung Reederei Albrecht

Die Nachfrage der Hinterbliebenen sowie von Bestattern aus allen Teilen Deutschlands und dem angrenzenden Ausland wächst. Karibik, Kapstadt, Kanaren, Balearen, italienisches und spanisches Festland - wo auch immer der Verstorbene seine Asche verstreut wissen wollte - die Familie Albrecht und ihr Team ermöglichen auch die ausgefallensten Wünsche im Sinne des letzten Willen des Verstorbenen und seiner Angehörigen. Dies betrifft auch den Rahmen der Trauerfeier mit Kaffeetafel, die auf den eigenen Schiffen meist an Bord ausgerichtet wird. Eine spezielle Musikauswahl, Luftballons mit Wunschzetteln, Andenken oder Schiffchen, die mit ins Wasser gelassen werden oder ein Bildvortrag an Bord geben dem letzten Weg des Verstorbenen einen würdevollen Rahmen, wenn die Schiffsglocke ertönt und er "ins Meer heimkehrt, aus dem einst alles Leben entsprungen ist", wie es bei der Kapitänsrede heißt.

Nach jeder Seebestattung erhalten die Angehörigen einen Logbuchauszug und einen Seekartenausschnitt, auf dem die genaue Position der Urnenbeisetzung auf See vermerkt ist. Würdevoll und in seemännischer Tradition führt die Reederei Albrecht auch immer mehr Stille Seebestattungen ohne die Begleitung von Hinterbliebenen durch.

Seebestattung Nordsee

Erinnerungsfahrten zum Gedenken der Verstorbenen

Im Rahmen von Gedenkfahrten können Trauernde regelmäßig zum Beisetzungsort zurückkehren. Alternativ besteht mit der Erinnerungsstätte "Seefrieden" in Wilhelmshaven die Möglichkeit der Seebestatteten zu gedenken. In Planung ist auch ein Holzsteg im Heimathafen Harlesiel mit einer Sitzgelegenheit und Blick auf das Wasser. Hier können Hinterbliebene Blumen ablegen, ein Messingschild mit dem Namen des Verstorbenen anbringen lassen und ihm in Gedanken nahe sein.

Die Seebestattung ist eine in allen Bundesländern rechtlich anerkannte Bestattungsform, die in den meisten Fällen bereits zu Lebzeiten aufgrund einer emotionalen Verbundenheit mit der See oder auch des Gedankens an Weite und Freiheit gewünscht wird.

Die Kapitäne der Seereederei Albrecht verfügen über eine Trauerredner-Ausbildung. Vor der Beisetzung führen sie ein Gespräch mit der Familie des Verstorbenen, fragen nach dem Leben und dem Bezug zur See und betten diese Informationen in seemännische Rituale und Symbole ein. Zu diesen zählt vor allem die "Rückkehr in die Zeitlosigkeit".